Auf die Lacherspitz

Mannomann… schon wieder Ende Mai und kaum aufm Berg gewesen. Es wird Zeit, die Arbeiterei wieder so zu organisieren, dass sich das schleunigst ändert.Wir nutzen den Sonntag, um endlich mal wieder die Hausberge unsicher zu machen. Unsere Wahl fällt auf die Lacherspitz, weil wir dorthin direkt vm Frühstückstisch aus starten können. Wir laufen hoch auf die Hochkreuth und lassen Sigl- und Huberhof links liegen. Die letzte BOB, die in Osterhofen ankam hat schon viele Wandere ausgespuckt, die aber alle der Beschilderung Richtung Wendelstein folgen. Wir gehen den Weg weiter Richtung Peterbauernalm und biegen bei dieser bergwärts ab.IMG_8175Bei den Wendelsteinalmen treffen wir auf den Weg, der von der Hochkreuth hochkommt und es ist vorbei mit der Einsamkeit. Bis zur Kesselwand sind wir mit einigen Mitwanderern unterwegs, die aber fast alle Richtung Wendelstein abbiegen. Wir erreichen nach knapp zwei Stunden den Gipfel der Lacherspitz auf 1724m und genießen unsere Gipfelbrotzeit und das schöne Panorama mit der Blaskapelle vom Wendelstein im Hintergrund. Abwärts lassen wirs laufen und sind in ein bisserl mehr als einer Stunde wieder in Osterhofen.

No Comments

Post a Comment